Energy Globe Award: Über das Wachsen eines Smart Grids in Haiti

Solar-Know-how und -Technik aus Deutschland für die Kinderhilfe

Als Antwort auf den dringenden Bedarf an netzunabhängigen Photovoltaik-Systemen in den ländlichen Gebieten Haitis ist KACO new energy einer der internationalen Partner, die die Energiezukunft Haitis mitgestalten.

Solardach in Haiti
Bau des Solardachs in Haiti
 blueplanet 125 TL3-US Solar-Wechselrichter

Die in Österreich ansässige "Energy Globe Foundation" hat die "Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit" und ihre haitianische Partnerorganisation "Fondation St. Luc" für ihr innovatives Partnerprojekt "Solar Smart Grid Tabarre" mit dem nationalen Energy Globe Award ausgezeichnet.

 

St. Luc ist die lokale Schwesterorganisation der internationalen Kinderhilfsorganisation NPH. Gemeinsam betreiben sie einen Komplex von Waisenhäusern, Schulen, Behinderteneinrichtungen, Handwerksbetrieben und Krankenhäusern für die Armen in Tabarre, Haiti. Tabarre ist eine Gemeinde am Rande der Hauptstadt Port-au-Prince, in der sich das einzige gut funktionierende Kinderkrankenhaus befindet.

 

Haiti ist erdbebenanfällig und größtenteils abhängig von sehr teuren, importierten fossilen Brennstoffen. Die Insel verfügt über kein funktionierendes Gesundheitssystem, und selbst die medizinische Grundversorgung ist für die Bevölkerung nicht verfügbar. Außerdem kommt es bei Operationen häufig zu Stromausfällen, die empfindliche medizinische Geräte beschädigen. Die Einrichtungen benötigen jedoch eine kontinuierliche Stromversorgung, um ihre Ausrüstung in Betrieb zu halten.

 

Schritt für Schritt zur größten PV-Anlage Haitis

2011 begannen St. Luc und NPH mit der Arbeit an dem Projekt, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung der Einrichtungen sicherzustellen. Die Umsetzung fand unter der Aufsicht von Solarexperten der Biohaus-Stiftung statt. Mit gespendeten Solarkomponenten wurde 2013 die erste Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Kinderkrankenhauses von der Elektriker-Klasse der St. Luc Berufsschule installiert. Mit einer Leistung von 83 Kilowatt war sie zu diesem Zeitpunkt eine der größten des Landes.

 

Batteriespeicher

Das Erdbeben-Notfallkrankenhaus, Schulen, Kindergärten und andere nahe gelegene Gebäudekomplexe wurden nach und nach mit dem Kinderkrankenhaus zu einem "Smart Grid" verbunden. Ein Li-Ion-Batterie-Container mit einer Kapazität von 456 kWh speichert nun den Solarstrom für die Abendstunden, und die PV-Anlage ist mit einer Leistung von 830 Kilowatt zur größten in Haiti herangewachsen.

 

In der Zwischenzeit hat sich ein aufblühender Markt für Solarenergie entwickelt, der eine Schlüsselkomponente der nationalen Energiepolitik Haitis darstellt. Nach dem jüngsten Erdbeben im Jahr 2021 besteht ein dringender Bedarf an netzunabhängigen Photovoltaik-Systemen in den ländlichen Gebieten. Weniger als 35 % der Schulen haben Zugang zu Strom. Diskutiert wird, dass alle Schulen Photovoltaik-Systeme mit einer Leistung von 6 kW für etwa 6.000 $ erhalten. Der normale Preis wäre 30.000 $, aber die Initiative wurde durch die Großzügigkeit internationaler Solarpartner ermöglicht.

 

Zuverlässige Wechselrichter für schwierige Bedingungen

Für das erste Projekt im Jahr 2013 wurden kleine String-Wechselrichter ausgewählt. Im vergangenen Jahr stellte KACO new energy vier 125 kW String-Wechselrichter aus seiner innovativen und robusten Siliziumkarbid-Serie zur Verfügung. Der blueplanet 125 TL3-US ist UL-zertifiziert und eignet sich aufgrund seiner Schutzart IP66 und seiner Widerstandsfähigkeit gegenüber hohen Umgebungstemperaturen besonders gut für die haitianische Umgebung.

 

Mittlerweile steht in Haiti ein geschultes Team für die Wartung des Smart Grids zur Verfügung: Eine eigene Solarfirma, START, wurde gemeinsam von den Partnern gegründet und kümmert sich um Reparaturen, den Austausch von Komponenten und die Installation von Erweiterungen – wie auch um die Fortführung des Unterrichts in Solarenergie, der meist von Deutschland aus via Internet unterstützt wird.

Mehr über den blueplanet 125 TL3-US Wechselrichter erfahren

 

Presseverteiler

Möchten Sie Pressemitteilungen von KACO new energy direkt bei Veröffentlichung erhalten, nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf.
Bitte wenden Sie sich dazu an pr(at)kaco-newenergy.de oder füllen Sie das Formular aus und bestätigen Ihr Interesse in der nachfolgenden Registrierungs-Email.

* Pflichtfeld
Datenschutz *
Sprache *