Powador-protect

Messen. Steuern. Schützen.

Suchen Sie einen bequemen Weg für den Frequenz- und Spannungsschutz sowie das Einspeisemanagement Ihres Solarkraftwerks? Hier sind Sie auf der richtigen Spur: Der Powador-protect ist Schutzgerät und Steuereinheit zugleich. Ausgestattet mit bislang einzigartigen Eigenschaften treffen Sie auf keine andere Lösung, die in Sachen Wirtschaftlichkeit Schritt halten kann.

Powador-protect
  • Zertifikate
  • Datenblatt

Funktionen

Wechselrichter von KACO new energy sind ab Werk mit Kuppelschaltern ausgestattet, die der Powador-protect direkt ansteuert. Für Sie bedeutet das:

  • keine Kosten für Material, Installation und Betrieb externer Kuppelschalter
  • einfache und risikolose Kalkulation ohne versteckte AC-Kosten.


So erfüllen Sie im Handumdrehen die Anforderungen an den Netz- und Anlagenschutz laut Niederspannungsrichtlinie VDE-AR-N 4105. NA-Schutz ist darin für Solaranlagen ab einer Leistung von 30 Kilowatt vorgeschrieben.

Gleichzeitig begegnen Sie mit dem Powador-protect dem Einspeisemanagement gemäß EEG 2012. Ebenfalls für Anlagen ab 30 Kilowatt ist dort die ferngesteuerte Begrenzung der Leistung gefordert. Der Powador-protect wertet dafür die Signale des Rundsteuerempfängers aus und übermittelt diese an bis zu 31 Wechselrichter – ohne Umweg und weiteres Zubehör. Weichen Sie auch in kleineren Installationen auf das Gerät aus: So umgehen Sie die sonst vorgeschriebene ständige Beschränkung der Leistung!

Ferner kommen die Eigenschaften des Powador-protect in Mittelspannungsanlagen zum Tragen. Hier dient Ihnen der Powador-protect als zwischengelagerter Schutz, da bei einer großen Zahl an Stringwechselrichtern oder fehlender Wechselrichterprüfleiste die Schutzprüfung nicht möglich ist.

Der Gipfel der Effizienz: Der Powador-protect ist schnell installiert und einfach zu handhaben.

Vorteile

  • NA-Schutz nach VDE-AR-N 4105 und ÖVE / ÖNORM 8001
  • Zwischengelagerter Schutz nach 4. Ergänzung der Mittelspannungsrichtlinie
  • Einspeisemanagement nach § 6 EEG 2012
  • Individuelle Spannungs- und Frequenzeinstellung
  • Anschluss für einen Rundsteuerempfänger integriert
  • Ansteuerung der Wechselrichter-Kuppelschalter, keine zusätzlichen AC-Kosten
  • Minimierung des Verkabelungsaufwandes im Zählerschrank und in der Unterverteilung