Messen

World Future Energy Summit

2018/01/15/ - 2018/01/18

Stand 7124
National Exhibition Centre
Abu Dhabi, United Arab Emirates

KACO new energy hebt Prognose für 2017 deutlich an. - 600 Megawatt Auftragseingang beim Wechselrichterhersteller im ersten Quartal.

Neckarsulm, 7. April 2017 – KACO new energy hat im laufenden Jahr bis Ende März Bestellungen für eine Wechselrichterleistung von 600 Megawatt verbucht. Für das global aufgestellte mittelständische Familienunternehmen zahlt sich der weltweite Trend zur photovoltaischen Stromerzeugung aus.

Start 2017 geglückt: Die Auftragsbücher von KACO new energy sind gut gefüllt.

Die KACO new energy Gruppe mit Stammsitz in Neckarsulm hat im ersten Quartal 2017 einen Auftragseingang von 600 Megawatt erzielt. Die wichtigsten Gründe für den positiven Start liegen in der Markteinführung eines neuen Technologieträgers im Bereich der Wechselrichtertechnik mit der Bezeichnung blueplanet 50.0 TL3 INT, was zu signifikanten Zuwächsen im Nahen Osten, der Türkei sowie in Indien geführt hat.

„Wir haben 2016 bei Technologie, Vertrieb und Marketing den Grundstein für diesen starken Beginn gelegt. Uns ist besonders an nachhaltigen Partnerschaften gelegen. Bestes Beispiel dafür sind Rahmenverträge, die in Asien sowie in der Türkei abgeschlossen werden konnten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Hofmann. Der Auftragseingang stellt im Vergleich zum Jahr 2016 eine Verdopplung dar. Somit bewegt sich die Jahresprognose für die gesamte Gruppe in Richtung 2,5 Gigawatt.

Der Stammsitz in Neckarsulm profitiert insbesondere von der kontinuierlich steigenden Nachfrage nach Stringwechselrichtern „Made in Germany“. An dieser Entwicklung konnte KACO new energy in erster Linie mit dem blueplanet 50.0 TL3 INT, den das Unternehmen Mitte 2016 auf den Markt gebracht hat, partizipieren. „Die von uns produzierten Wechselrichter erfüllen konsequent die strengen europäischen Normen in Bezug auf elektromagnetische Störstrahlung sowie Sicherheit und schützen damit unsere Kunden vor kostspieligen juristischen und wirtschaftlichen Folgen, die beim Einsatz von deutlich günstigeren Geräten anderer Hersteller drohen“, stellt der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Hofmann klar.

Der Geschäftsführer der KACO new energy Türkei, Herr Nedret Ünlü, unterstreicht: „Gerade im boomenden Photovoltaikmarkt Türkei konnten wir durch die konsequente Qualitätsstrategie gekoppelt mit vorbildlichem Service 40 Prozent Marktanteil erreichen.“

In den USA setzt das Unternehmen überwiegend auf Zentralwechselrichterlösungen. Nachgefragt sind diese vor allem als Integrated Power Station (IPS) mit allem notwendigen Zubehör für Großprojekte im Kraftwerksmaßstab. Geliefert wird die IPS aus dem Werk im texanischen San Antonio.

Über KACO new energy:
KACO new energy ist weltweit einer der größten Hersteller von Wechselrichtern zur Netzeinspeisung von Solarstrom. Die Produktpalette umfasst ein lückenloses Leistungsspektrum für Anlagen vom Einfamilienhaus bis hin zu Megawatt-Solarparks. Seit 1999 hat das Neckarsulmer Unternehmen Wechselrichter mit einer kumulierten Leistung von neun Gigawatt ausgeliefert. KACO new energy hat als erstes Unternehmen der Photovoltaikbranche seine Wechselrichter CO2-neutral produziert. Über netz- und batteriegekoppelte Solar-Wechselrichter hinaus reicht die technologische Bandbreite von Wechselrichtern für Blockheizkraftwerke und Konzentrator-Module bis zu Speichersystemen für Solaranlagen. 2014 feierte das Unternehmen den 100. Geburtstag der ursprünglichen Mutterfirma, die schon Ende der 1930er Jahre zu den ersten Herstellern von Wechselrichtern gehörte. Mehr unter www.kaco-newenergy.com



Ansprechpartner

Kornelia Lauser

Director Global Marketing & Power Plant Solutions

KACO new energy GmbH

Carl-Zeiss-Str. 1

74172 Neckarsulm

Germany

+49 7132 3818-0

+49 7132 3818-703

pr(at)kaco-newenergy.de