Messen

Renewable energy India expo 2018

2018/09/18.-20.

India expo Center
Greater Noida, India
Stand: Hall 3, 3.35

Energy Taiwan 2018

2018/09/19-21

Taipei Nangang exhibition Center
Taipei, Taiwan
Stand: K1220

Solar Power International 2018

2018/09/24-27

Anaheim Convention Center'

Anaheim, CA, USA

Stand 1764

ANDREC Week 2018

2018/10/01.-04.

Sheraton Bogota Hotel
Bogota, Kolumbien

AIREC Week 2018

2018/10/ 22.-25.

Hilton Hotel
Buenos Aires, Argentinien

Das ist Spitze: Solarstrom am Kap

Johannesburg / Neckarsulm, 31. März 2014 – KACO new energy liefert die Kraft der Sonne für Südafrikas Energieunabhängigkeit: Seit März arbeiten 900 Powador 39.0 TL3 Solarwechselrichter in zwei Tracker-Parks mit 33 MW Gesamtleistung für das südafrikanische Independent Power Producers Procurement Program.

PV-Park "Herbert", Südafrika: Stromproduktion aus 22 MW unter harten Bedingungen.

Als Farmer Herbert noch das Land bearbeitete, war Elektrizität in der südafrikanischen Provinz Nordkap wohl eine Novität und Strom aus Sonnenlicht … undenkbar. Heute steht dort, eine Stunde nördlich von Douglas, ein enormes Solarkraftwerk von 22 MW. Ins Leben gerufen hatte dieses Projekt, ebenso wie einen nahegelegenen zweiten Park namens Greefspan mit 11 MW, Tenesol Südafrika, inzwischen eine Tochter von Sunpower. Im März sind nun beide PV-Parks in Betrieb gegangen.

Das französische Unternehmen hatte sich für die robusten Solarwechselrichter von KACO new energy entschieden, um die Energie aus 138.000 Modulen des Typs Tenesol TE 240 von den einachsigen Trackern ins Netz zu liefern. So sorgen heute insgesamt 900 Powador 39.0 TL3 für maximale Sonnenernte aus den beiden Solarkraftwerken, die Teil des Independent Power Producers Procurement Program der südafrikanischen Regierung sind.

Nicht nur sonnig: Hier müssen Solarwechselrichter harten Bedingungen trotzen

Die Gegend um die beiden PV-Anlagen entspricht so gar nicht den Bildern von Südafrikas Küste, die man aus den Tourismusprospekten kennt. Hier, weiter im Landesinneren, ist es heiß, viel trockener und damit staubig – kein Zuckerschlecken für Mensch, Vieh oder Wechselrichter. Während erstere sich wahlweise mit Wasser oder Wein vom Kap zu behelfen wissen, muss ein Powador sich mit nüchterner Technik begnügen: einer speziell getunten Software aus der Entwicklungsabteilung sowie Spezialfiltern von ebm-pabst, dem langjährigen Partner des Neckarsulmer PV-Unternehmens in Sachen Kühlung.

Nach der Begleitung der technischen Inbetriebnahme übernimmt KACO new energy Südafrika auch „Operations and Maintenance“, für volle Kraft im neuen Energiezeitalter am Kap.

Über KACO new energy:
KACO new energy ist weltweit einer der größten Hersteller von Wechselrichtern zur Netzeinspeisung von Solarstrom. Die Produktpalette umfasst ein lückenloses Leistungsspektrum für Anlagen vom Einfamilienhaus bis hin zu Megawatt-Solarparks. Seit 1999 hat das Neckarsulmer Unternehmen Wechselrichter mit einer kumulierten Leistung von nahezu sieben Gigawatt ausgeliefert. KACO new energy hat als erstes Unternehmen der Photovoltaikbranche seine Powador Wechselrichter CO2-neutral produziert. Über netz- und batteriegekoppelte Solarwechselrichter hinaus reicht die technologische Bandbreite von Wechselrichtern für Blockheizkraftwerke und Konzentrator-Module bis zu Energiespeichersystemen für Solaranlagen.



Ansprechpartner

Kornelia Lauser

Director Global Marketing & Power Plant Solutions

KACO new energy GmbH

Carl-Zeiss-Str. 1

74172 Neckarsulm

Germany

+49 7132 3818-0

+49 7132 3818-703

pr(at)kaco-newenergy.de