Das Beste aller Welten

Eine Welt, ein Wechselrichter: Ultraverter sind kompatibel zu allen Netzspannungen.

Das Ultraverter-System besteht aus zwei Komponenten, den modulnahen Wechselrichtern blueplanet ultraverter und der Netzanschlussbox blueplanet ultragate. Es vereint darin alle Vorzüge von DC-Leistungsoptimierern sowie herkömmlicher Mikroinverter und Stringwechselrichter, kombiniert mit einem innovativen Ansatz verteilter Architektur. Das Ultraverter-System eignet sich für private und gewerbliche PV-Anlagen.

Einfache Logistik und Anwendung

Das Ultraverter-System ist das erste Produkt, das sich unverändert weltweit einsetzen lässt – ein Baustein für alle Netzspannungen und -frequenzen. Auslegung, Lagerhaltung und Logistik werden dadurch so einfach wie nie.

Hohe Zuverlässigkeit, niedrige Systemkosten
Ultraverter wandeln die DC-Spannung des Moduls in eine ähnlich niedrige AC-Spannung. Die Vorteile sind geringere Umwandlungsverluste und geringere Materialbeanspruchung der Komponenten. Auf hochspannungsfeste Bauteile lässt sich gänzlich verzichten.

Hohe Erträge
Jeder blueplanet ultraverter Wechselrichter optimiert die Leistung "seines" Moduls, so dass Beschattung oder Verschmutzung weniger ins Gewicht fallen. Das Resultat sind geringere Mismatch-Verluste als bei gängigen PV-Generatoren. Die in Reihe geschalteten blueplanet ultraverter gleichen Spannungsverluste innerhalb eines Strings aus – bei Bedarf überbrücken sie defekte Module.

VORANKÜNDIGUNG. Verfügbar seit Ende 2015 zunächst für den US-amerikanischen Markt.

blueplanet ultraverter 250

Hauptfunktionen

 

  • DC/AC-Wandlung
  • Differenziertes MPP-Tracking
  • Detaillierte Datenerfassung
  • Sicheres Freischalten

Die blueplanet ultraverter sind Wechselrichter, die auf Ebene der Kleinspannung arbeiten. Ob vorinstalliert oder nachgerüstet, verwandeln sie das Modul in eine AC-Quelle und lassen sich bis zur erforderlichen Netzspannung in Reihe schalten. Das Freischalten der Strings bis zum einzelnen Modul macht Wartung und Service zu einer sicheren Angelegenheit. Die AC-Verschaltung und der Betrieb bei niedrigen Spannungen leisten ihr Übriges, den Umgang mit den blueplanet ultraverter so sicher wie möglich zu machen. Im gegenwärtigen Entwicklungsstand sind die Wechselrichter kompatibel zu allen 60- und 72-Zell-Modulen.

blueplanet ultragate

 

Hauptfunktionen

 

  • AC-seitiges Stringmonitoring und -management
  • Erfüllung von Sicherheitsaspekten bei Netzeinspeisung durch Netzschutzrelais
  • Kommunikationsschnittstelle zwischen den blueplanet
    ultraflex sowie den Fernüberwachungssystemen
  • Eigenverbrauchsoptimierung, Ertragsüberwachung
  • Überspannungsschutz

In der Netzanschlussbox blueplanet ultragate sitzt die Intelligenz der Ultraverter. Das blueplanet ultragate übernimmt die Stringkontrolle, die Verbindung zum öffentlichen Netz und die Kommunikation mit dem Betreiber. Die Anschlussleistung je blueplanet ultragate ist modular skalierbar: Sie reicht von 1 bis 11 kW einphasig und 3 bis 20 kW dreiphasig.

Externe Variante

Das Ultraverter-System ist die einfachste Lösung, vorhandene PV-Anlagen zu erweitern oder nachzurüsten. Die Reihenschaltung mit einem blueplanet ultraverter Wechselrichter je Modul ermöglicht Strings mit Modulen unterschiedlicher Leistung, Ausrichtung und sogar unterschiedlicher Hersteller. Am Ende des Strings zählt für das blueplanet ultragate als "Tor zum Netz", dass die einzelnen Modulstränge die vor Ort herrschende Netzspannung erreichen.

Integrierte Variante

Wir entwickeln mit namhaften Modulherstellern eine Lösung, die blueplanet ultraverter direkt an der Anschlussdose der Module zu integrieren. Solch ein "smart module" bietet somit ab Werk alle Vorteile eines herkömmlichen PV-Moduls und lässt sich wie gewohnt wie diese installieren. Plus: Diese "Huckepack"-Version spart Kosten für Verpackung, Lagerung und Versand – zudem entfällt die Verkabelung externer Wechselrichter vor Ort.

Weitere Informationen

Ausgezeichnet: Die Ultraverter gewinnen Innovationspreis auf dem "30. Symposium Photovoltaische Solarenergie" in Bad Staffelstein.


> Presseinformation lesen